Mittwoch, 25. Juli 2012

Slightly Asian: Huhn, Melone, Koriander

Heute heißt es: Wok auf den Herd, Chinamesser in die Hand und los!

Um diesen frischen Salat mit einem leicht asiatischen Touch auf den Teller zu bekommen, muss man allerdings erst mal ordentlich schnippeln. Belohnt werdet ihr danach aber mit einer lecker Kombi aus Putenstreifen, Galiamelone und Koriander, in einem spicy Limetten-Chili Dressing.



Das brauchen 2 Asia-Lovers:

Basis
  • 1/4 Kopf Eissalat 
  • 1/2 Galiamelone (die grüne)
  • Koriander, frisch

Topping
  • 150-200g Putenstreifen
  • 1 Hand voll Mandeln

Dressing
  • Saft einer Limette
  • Sesamöl
  • Koriander, frisch und gehackt
  • Chilipulver

Und jetzt ran an das Hackebeil: 
Melone in Stückchen schneiden, Eisbergsalat und ein paar Korianderblätter hacken. Alles in einer Schüssel vermengen. Für das Dressing den Limettensaft, das Sesamöl, Chilipulver und wieder gehackten Koriander verrühren. Üer den Salat verteilen und durchmischen.

In einem Wok die Putenstreifen in Sesamöl scharf anbraten und dann auf kleiner Flamme braten, bis sie durch und leicht gebräunt sind. Währenddessen mit Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen.

Auf zwei Tellern den Salat verteilen, die Putenstreifen darauf geben und mit gehackten Mandeln und einem Stengel frischen Koriander garnieren.



Happy Wok!




Kommentare:

  1. Liebe Nina,
    damit machst Du nicht nur Deinen Wok happy ;-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich. Steht heute auch wieder auf meinem Speiseplan, weils so lecker war :)

    AntwortenLöschen