Montag, 31. Dezember 2012

Rote Rüben aus dem Ofen mit Sauerrahm und Kren

Und es geht weiter mit köstlichem Ofengemüse!

Na den Süßkartoffelsticks vor ein paar Wochen folgen heute ebenso bunte Artgenossen: rote Rüben!

Die kleinen Knollen strotzen in einem satten dunkelrot-violett und das sieht auf dem Teller richtig schön aus!
 


Ich habe eine einfache Zubereitung ausprobiert, die aber sensationell schmeckt.
Das einzige was man braucht ist Zeit, dann geht es aber quasi von selbst.

Die Ganzen Knollen werden geschält mit vielen Gewürzen, Olivenöl und Balsamico in Alufolie gewickelt und einfach 1,5 Stunden im Ofen geschmort.
Dazu ein bisschen Sauerrahm und frischen Kren und schon  hat man eine gesunde, leichte Mahlzeit auf dem Tisch.

Und das braucht ihr für die winterliche Vitaminbombe (für 2 Personen):
  • 4 mittelgroße rote Rüben
  • Frischen Thymian
  • Frischen Rosmarin
  • 4 Knoblauchzehen
  • Olivenöl
  • Balsamico
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle

Und außerdem:
  • 150 g Sauerrahm
  • Frisch geriebenen Kren (ein kleines Stück von einer Krenwurzen)

 Wie gesagt, das einzige was ihr braucht ist Wartezeit, da die Rüben 1, 5 Stunden im Rohr sind. Die Vorbereitung ist jedoch in 5 Minuten erledigt:

Das Rohr auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Knollen mit einem Sparschäler schälen. Achtung: Zieht euch am besten Gummihandschuhe an, die Farbe ist sehr intensiv und beschert einem blutrote Hände J

Jeweils eine Knolle auf ein Stück Alufolie legen (größere Knollen habe ich einmal in der Mitte halbiert).
Mit Olivenöl und Balsamico beträufeln, salzen und pfeffern und die frischen Kräuter darüberstreuen. Jeweils eine geschälte ganze Knoblauchzehe dazulegen und alles fest einwickeln.


  
 
Die Päckchen kommen dann auf mittlerer Schiene für ca. 90 Minuten ins Rohr.

Kurz vor Ende der Backzeit den Kren reiben und den Sauerrahm glatt rühren.
Die Knollen aus dem Rohr nehmen und vorsichtig auspacken. Mit frischem Kren bestreuen und einem Klecks Sauerrahm servieren.


Dazu passt wunderbar ein Vogerlsalat und die restlichen frischen Kräuter.

Guten Rutsch und bis zum nächsten Jahr mit Salat 2.0!!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen