Donnerstag, 2. Februar 2012

Steirischer Käferbohnensalat

Nach einer Woche nährwertlosem amerikanischen Junk-Food gibt es heute was defitges und vor allem: steirisches!

Ganz getreu meiner Landsleute wird der Käferbohnensalat selbstverständlich mit Kernöl angerichtet. Dazu gibt's frisches Bauernbrot und optimalerweise ein Glas jungen steirischen Wein.


Basis
500g frische Käferbohnen oder
2 Dosen Käferbohnen (wer es nicht zu einem Markt schafft oder faul ist)
etwas Vogerlsalat zum Garnieren

Topping
1,5 Zwiebel, gehackt
Kürbiskernöl
Apfelessig
Kürbiskerne zum Bestreuen
(reicht für zwei hungrige Steirer)

Wer sich an frische Bohnen wagt, sollte diese über Nacht in kaltem Wasser einweichen und danach ca. eine Stunde lang in gesalzenem Wasser weichkochen. Alternativ gibt es Käferbohnen in der Dose - dann geht es ganz schnell. Abseien, im Teller anrichten und die gehackten Zwiebel darübergeben (nicht sparen mit den Zwiebeln :)). Mit Kernöl und Apfelessig abmachen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kürbiskerne darüberstreuen, damit man auch was zum beißen hat...

Tipp: Ganz traditionell wird es, wenn man noch warme Erdäpfel drunter mischt.

An guadn! :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen