Sonntag, 5. Februar 2012

Lachstatar mit Limettencreme an Ruccola-Vogerlsalatnest

Tataaaa - Tatar! Es wird nobel auf Salat 2.0...

Hier kommt eine Vorspeise, die es locker in jedes romantische Candlelight-Dinner schafft. Der Salat spielt hier außnahmsweise mal eine Nebenrolle - verleiht dem Gericht aber dennoch die nötige frische Note und motzt den Teller optisch auf :)

In Anlehnung an den guten Johann Lafer (übrigens auch ein Steirer!) gibt es heute Lachstatar mit einer Limetten-Cremefraiche an einem Ruccola-Vogerlsalatnest!



Lachstatar
  • 150g frisches Lachsfilet (ohne Haut)
  • 150g Räucherlachs
  • 2 Schalotten
  • 1 halbe Knoblauchzehe
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Limonenöl
  • 1 halbe Limette
  • Salz, Pfeffer

Limettencreme
  • 75g Creme Fraiche 
  • die Hälfte vom Saft der Limette   
  • Salz, Pfeffer

Salatnest
  • Ruccola
  • Vogerlsalat
  • Olivenöl
  • dunklen Balsamico-Essig
  • 1 TL Honig

Außerdem
  • 2 Scheiben Toastbrot
  • Einen Dessertring aus Metall oder zwei kleine Förmchen zum Stürzen des Tatars  

(reicht für zwei Romantiker) 

Los gehts - klingt komplizierter als es ist:

Die Schale der halben Limette fein abreiben und den Saft auspressen. Den frischen Lachs und den Räucherlachs fein würfeln. Ebenso die Schalotten und den Knoblauch. In eine Schüssel geben und mit der Hälfte des Limettensaftes, der geriebenen Limettenschale, dem Limonenöl (alternativ kann natürlich auch Olivenöl verwendet werden) und dem Honig gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und kalt stellen, damit das Ganze gut durchziehen kann.

Für die Limettencreme die Creme Fraiche mit dem restlichen Limettensaft vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Aus Ruccola und Vogerlsalat ein Nest am Teller anrichten und mit dem Dressing aus Olivenöl, Balsamico, Salz, Pfeffer und Honig beträufeln.

Aus den ungetoasteten Toastbroten mit einem Glas oder dem Dessertring zwei runde Kreise ausstechen und diese in der Pfanne ohne Fett goldbraun toasten.

Die Toastkreise neben dem Salatnest auf den Teller legen und den Dessertring daraufstellen. Den Ring mit dem Lachstatar füllen und mit einem Löffel gut andrücken. Den Ring vorsichtig abziehen und dem Türmchen eine Haube aus Limettencreme aufsetzen. Zum Schluss mit ein bisschen Dressing besprenkeln.

Tipp: Alternativ kann man das Tatar in kleine passende Förmchen füllen (Tassen, Soufflé-Formen,...) und vorsichtig auf den Toast stürzen.


Bon Appetit!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen