Freitag, 9. August 2013

Marillen-Brombeer-Obstsalat mit Rosmarinhonig


Es darf mal wieder was Süßes sein!

Meine süßen Salate sind ja eher überschaubar, aber jetzt gibt es mal wieder ein besonderes Schmankerl aus der süßen Ecke und das auch noch saisonal:
Marillen haben ja gerade Hochsaison und auch die ersten Brombeeren habe ich schon gepflückt – Zeit für ein Vitaminbömbchen am Morgen!



Dieser sehr einfache Obstsalat ist trotzdem außergewöhnlich, weil er mit Rosmarinhonig verfeinert wird, und das passt wirklich gut zu den frischen reifen Marillen.

  • 4 sehr reife Marillen
  • 2 Handvoll Brombeeren
  • 1 Handvoll Mandeln, blanchiert
  • 2-3 EL Honig (Waldhonig, Blütenhonig,…)
  • 1 EL Rosmarinnadeln


Der Rosmarinhonig ist ganz einfach vorbereitet und sollte mind. 1 Stunde vorher angesetzt werden, je länger, desto besser und intensiver der Geschmack: Dazu einfach die Rosmarinnadeln klein hacken und mit der gewünschten Menge Honig – hier 3 EL – in ein Glas geben. Ziehen lassen, bis der Honig den Rosmaringeschmack annimmt (mind. 1 Stunde, gern auch über Nacht). Für den Obstsalat die Marillen halbieren und dann vierteln und mit den Brombeeren vorsichtig vermischen. Die blanchierten Mandeln darüber streuen und mit dem Rosmarinhonig beträufeln. Der Salat kann fertig ruhig noch mal eine halbe Stunde im Kühlschrank nachziehen.

Schmeckt pur oder mit Joghurt!


Kommentare:

  1. Wow! es sieht voll lecker aus! vielen Dank für dieses Rezept!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Blogger, sieht echt Hammer aus! Guckt mal, das Rezept hier könnte auch gut hier her passen: http://www.zsa-zsa-zsu.de/salat-deluxe/
    ;) danke für die leckeren Ideen!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ein tolles Rezept, und eine gute Idee. Ich habe einmal so einen ähnlichen Salat gemacht, und mich mit ein wenig Ingwer probiert, das gibt dem ganzen noch mal eine besondere Node, aber nicht zu viel verwenden und sehr klein hacken.

    Gruß Claudia

    AntwortenLöschen